Im Weinberg pflegen wir einen ertragsreduzierenden Rebschnitt, lichtgebende und zeitlich gestufte Entblätterung der Traubenzone mit Erhaltung einer hohen Laubwand sowie beim Pinot Noir die Extrakt steigernde Traubenhalbierung, mit einer die einzelnen Trauben selektierenden Handlese.

 

 

  

 

Zur Qualitätssteigerung schützen wir die wertvollen Rotweintrauben vor Vogelfraß und Hagelschlag jedes Jahr mit über 3 km Seitenbespannung.

Mit dem Verzicht auf akustische Vogelabwehr unterstützen wir die Konzentration unserer Golfclubmitglieder am Loch 1. 

 

   

Für die Herstellung des Riesling Crémants befolgen wir die vorgeschriebene Ganztraubenpressung und halten die Ertragsobergrenze ein.

 

  Unser Pinot Noir reift nach der Maischegärung mindestens 9 Monate in engporigen und medium-getoasteten Barrique-Fässern französischer Qualitätsmarken, die ihm seine dezent - warmen Röstaromen von Nelken, dunkler Schokolade und Mocca verleihen, gelegentlich auch von gebrannter Mandel mit einer leicht pfeffrigen Note.

 Der biologische Säureabbau im Barriquefass erzeugt beim Pinot Noir eine filigrane Säurestruktur.

Die hierfür erforderliche Temperierung des Weins erzeugen wir qualitätsschonend durch externe  Wärmezufuhr mit Heizdecken.

Der Weinausbau erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Weingut Ihle in Rauenberg.